Harte Arbeit zahlt sich aus!

Diese Erfahrung durften unsere Floorballer am 17.3.2016 endlich machen. Nach der 4. Teilnahme

hat es schließlich geklappt,  Landesmeister . Der Weg dorthin war gar nicht so leicht. Insgesamt trafen sich 7 Mannschaften und es wurden 21 Spiele ausgetragen. Das Team Halle 2 mit Lucas Häberer im Tor und den Feldspielern Noah Oehse, David Sarne, Marc Jonientz und Benjamin Herrmann, setzen sich dabei gegen die Teams aus Landsberg, Quedlinburg, Halle 1, Großkayna,

Weißenfels und Wittenberg ungeschlagen durch.

Das Team Halle 1 mit den Nachwuchsspielern Sipan Gökser im Tor und auf dem Feld Jan Trappiel, Dominic-Pascal Barth, Justin Jorgensen, Tobias Berger und Tilmann Tobias Petrick, erkämpften überraschend Platz 4. Herzlichen Glückwunsch!!


Marco Gipser Trainer, N. Höpfner Lehrerin  

 

 

 

In neuen Trikots nach Berlin

Im Rahmen des Sommerfestes der Schule des Lebens Helen Keller in Halle am 19. August 2016 wurde das Fußballteam der Schule durch den Geschäftsführer Specail Olympics Sachsen-Anhalt, Jan Christoph Rödel, zum Bundesfinale von JUGEND TRAINIERT FÜR PARALYMPICS verabschiedet.

Aus diesem Anlass überreichten Daniela Landgraf, Bereichsleiterin Wohnungswirtschaft und Andrea Drese, Pressesprecherin der GWG Halle-Neustadt mbH, einen kompletten Satz Trikots und Hosen für die jungen Kicker an die Schule. „Wenn so viele Emotionen entstehen, das Selbstvertrauen wächst und der Teamgeist gefördert wird, dann ist das etwas ganz Besonderes. Sport schafft dies auf ganz eigene Weise. Mit unserem Engagement wollen wir der Mannschaft der Schule des Lebens Helen Keller unsere Anerkennung für ihre sportlichen Erfolge zeigen und das Selbstbewusstsein des ganzen Teams stärken. Schon die Qualifikation als Landesmeister Sachsen-Anhalt ist eine tolle Leistung. Für das Bundesfinale in Berlin drücken wir dem Team natürlich ganz fest die Daumen und wünschen ihnen ein unvergessliches und bewegendes Erlebnis.“
Dirk Overbeck, Beauftragter des Landesfußballverbandes für Inklusion, überreichte der Schul-Fußballmannschaft als Talisman für Berlin einen Fußball.
Bereits im Juni war die Freude an der Schule riesengroß. Beim Landesfinale in Magdeburg besiegte die Mannschaft der Helen Keller Schule das Team der FS Großkayna mit 2:0, nachdem die anderen acht Mitbewerber aus ganz Sachsen Anhalt in der Vorrunde und im Halbfinale aus dem Rennen geworfen wurden.
Nun heißt es Koffer packen - mit neuen Trikots - für die Reise nach Berlin am Sonntag, 18. September 2016. Nach der Klassifizierung finden dort im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark am Dienstag die Gruppenspiele und am Mittwoch die Platzierungs- und Finalspiele statt. Nach der Siegerehrung am Mittwochabend und der Abschlussveranstaltung kehrt die Mannschaft am 22. September zurück nach Halle und kann sicher stolz auf eine tolle Leistung sein.

 

 

 

 

 Foto (A. Lippstreu) - 2016-08-19-PI-HKS-Sommerfest-JtfP@pm_7b.jpg:

Jan Christoph Rödel, Dirk Overbeck, Andrea Drese, Daniela Wagenknecht (v. r.) und das Fußball-Team der Schule des Lebens Helen Keller in seinen neuen Trikots mit Trainer Tobias Dittmann (l.) und Betreuer Frank Kleemann

Integratives Handballturnier- "Gemeinsam sind wir sportlicher"

Am 25.04.2017 fand in der ERDGAS Sportarena Halle ein durch unsere Schule initiiertes und organisiertes Integratives Handballturnier statt. Geladen waren zwei Mannschaften des Christian- Wolff- Gymnasiums, zwei Teams der Reinhard- Lakomy- Schule Halberstadt, die in einem aufregenden Turnier gemeinsam mit unseren beiden Schulmannschaften sowie unserem Old-Star-Teacher „OST“ - Team, um den Turniersieg kämpften.
Zahlreiche Gäste u.a. Herr Rödel (Geschäftsführer der Special Olympics Sachsen-Anhalt), Herr Cierpinski (Stadtrat), Frau Burde (GWG Halle-Neustadt mbH) sowie viele Lehrer(innen) und Schüler(innen) der BBS III und unserer Schule sorgten für eine fantastische Stimmung.

Große Unterstützung fand das Integrative Handballturnier- "Gemeinsam sind wir sportlicher" durch Frau Ziolkowski-Uhlenhaut von den Stadtwerken Halle. Dafür lieben Dank.

In packenden Partien schenkten sich die Mannschaften nichts außer Respekt. Besonders bemerkenswert war, wie sportlich und fair alle Spieler, trotz des unbedingten Willens zum Sieg, miteinander umgingen.
Am Ende siegte verdient die 2. Mannschaft des Christian- Wolf- Gymnasiums. Bemerkenswert ist, dass alle Zuschauer und Teilnehmer allen Mannschaften ein großartiges individuelles Niveau zusprachen und somit jeder ein Sieger war.

Alle beteiligten Mannschaften waren sich einig, dass dieses Integrative Handballturnier weiterhin stattfinden  muss. Unser Wunsch wäre es, wenn noch mehr Mannschaften daran teilnehmen würden. Deshalb hier unser Aufruf an alle interessierten Schulen:
Trainiert fleißig und stellt euch dem Wettkampf beim nächsten Integrativen Handballturnier- "Gemeinsam sind wir sportlicher". Meldet euer Interesse einfach bei der Schule des Lebens "Helen Keller" an.

Besonderer Dank gilt der GWG Halle-Neustadt mbH, welche uns die ERDGAS Sportarena kostenfrei zur Verfügung stellte.


Frau Wolfer, Sportlehrerin/ Karge, Schulleiter


 

hier klicken für mehr Bilder...




Datenschutzerklärung